Das Skigebiet Hinterstoder fungiert als Weltcup-Region.
skistars
auf der Spur

Rennen & Training im Skigebiet hinterstoder

Fahren, wo die Skistars waren ... 

Auf freien Pisten scharf in die Kurven legen, immer mit dem Ziel, der Schnellste zu sein. Genau das ist es, wovon ihr träumt? Wer fahren möchte wie im Weltcup, kommt um die Renn- und Trainingsstrecken in Hinterstoder nicht herum! Im einzigen Weltcup-Ort Oberösterreichs seid ihr dem Profisport ganz nah. Egal, ob im FIS-Trainingszentrum oder auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke. 

Die altbekannte Wertungsabfahrt lockt sie jedes Jahr wieder nach Hinterstoder – die Legenden des alpinen Weltcups. Und auch die Pistenstars von heute sind immer wieder für Trainings oder Rennen zu Gast. Nehmt ihr die Herausforderung an, es mit den Größen des Skisports aufzunehmen? Wo, wenn nicht im weltmeisterlichen Skigebiet Hinterstoder? 

Die perfekt präparierten Pisten im Skigebiet Hinterstoder ermöglichen Skigenuss auf höchster Stufe. | © OÖT, David Lugmayr
Perfekte Carvingschwünge auf den bestens präparierten Pisten in Hinterstoder ziehen. | © OÖT, David Lugmayr
Sehr breite Abfahrten und Skivergnügen pur erwarten euch im Skigebiet Hinterstoder. | © OÖT, David Lugmayr
Mit den Webcams in Hinterstoder immer auf dem aktuellen Stand der Dinge sein.  | © OÖT Hochhauser

Hannes-trinkl-weltcupstrecke

Seit 2016 Teil des Skigebiets Hinterstoder

Im Januar 2016 wurde die Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke offiziell eröffnet – und zieht seitdem nicht nur Weltcupfans in ihren Bann! Die schwierige und selektive Streckenführung bietet Spitzensportlern und Pistenassen eine erstklassige und herausfordernde Talabfahrtsmöglichkeit nach Hinterstoder. 

Was ihr sonst noch über die Weltcupstrecke wissen müsst? Die Gesamtlänge beträgt 3.500 Meter. In den steilen Bereichen erreicht sie ein maximales Gefälle von 60 Prozent. In ihrem gesamten Verlauf ist die nach Hannes Trinkl benannte Strecke bis zu 80 Meter breit. Das umfangreiche Beschneiungssystem entlang der Weltcupstrecke garantiert zudem Schneesicherheit und top Schneequalität. 

Ihr seid neugierig geworden? Lest gleich nach, was der einzige Weltcup-Ort Oberösterreichs aus weltmeisterlicher Sicht sonst noch zu bieten hat ... 

PERMANENTE RENNSTRECKE

Der Riesentorlauf auf der Ahornpiste

Meistert den Riesentorlauf auf der Ahornpiste – und stellt euer Können mit der modernen Geschwindigkeitsmessanlage unter Beweis. 

Die WISBI-Strecke ist ...

... definitiv sehr anspruchsvoll.

... ideal für Vereinstraining auf höchstem Niveau.

... eine weltmeisterliche Abfahrt für alle Hobby-Rennfahrer. 

Habt auch ihr das Zeug zum Skistar? 

Pistenreservierung unter racing@hiwu.at

FIS-Trainingsstrecke

Auf zur Wertungsabfahrt!

Dort fahren, wo bereits echte Profis unterwegs waren. Das geht nicht nur auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke, sondern auch auf der offiziellen Trainingsstrecke der FIS.

Egal, ob Damen oder Herren, Training oder Rennen: Auf dieser Wertungsabfahrt wurde bereits ordentlich Gas gegeben! Wer sich mit den Besten messen möchte, ist hier genau richtig.

Übrigens: Am Ende wartet ein attraktives Zielhaus. Überzeugt euch am besten selbst – beim nächsten Pistentag im Skigebiet Hinterstoder! 

Alle wichtigen Infos zur FIS-Trainingsstrecke auf einen Blick: 

  • Streckenlänge: 1.570 m
  • Start: 1.810 m ü. M.
  • Ziel: 1.410 m ü. M.
  • Höhendifferenz: 400 m
Die fünf Trainingsstrecken und Weltcup-Abfahrten im Überblick.

Das Trainingszentrum für vereine

In Hinterstoder zum weltmeisterlichen Schliff

Ein unvergessliches Erlebnis aus Geschwindigkeit, Präzision und Können: Im Hinterstoderer Renn- und Trainingszentrum fühlen sich auch Hobbyläufer schnell wie echte Profis. Deshalb werden auch private Rennen oder Firmenevents im Skigebiet ausgetragen – individuell geplant und auf eure Wünsche abgestimmt. Freut euch auf ein besonderes Teamevent, das verbindet. Und auf eine Abwicklung, die ebenso professionell ist wie das Training selbst – bei der ehemaligen Weltcup-Läuferin Eveline Rohregger.

Der Weltcuport Hinterstoder bietet mit Trainingszentrum und Rennzentrum perfekte Bedingungen für Vereine und Firmen auf Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Ideal: Das Landesnachwuchszentrum Hinterstoder (LNZ) befindet sich direkt im Skigebiet. Und angeboten wird dort alles, was der Skinachwuchs braucht: 

  • gut ausgestattete Zimmer
  • Seminar- und Analyseräume
  • Fitnessraum
  • Wellness-Bereich mit Sauna 
  • Ski- und Trockenraum für Bekleidung
  • Wachs- und Präparationsstellen


Eveline Rohregger ist dabei eure gute Seele! Damit die gesamte Organisation für euch völlig unkompliziert bleibt, kümmert sie sich um alles. Von der Organisation der Unterkunft und Skipässe über die Verpflegung bis hin zur Pistenreservierung.

Hier steht der Trainingsflyer zum Download bereit.

Frau Iris Schnellnberger erstellt euch gerne ein Angebot, das genau auf eure Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist: racing@hiwu.at oder +43 7564 5275 100