Auf den Rennstrecken Gas geben wie die Profis.
Urlaubsangebote Urlaubsangebote
3, 2, 1 - Go!
Ab auf die Rennstrecke

rennsport am hochficht

Zwei Rennstrecken für ungebremsten Skispaß

Eine freie Piste, scharfe Kurven und nur ein Ziel: der Schnellste zu sein. Das ist Fahren wie im Weltcup - und im Skigebiet Hochficht habt ihr vor allem auf zwei Strecken Gelegenheit dazu. Entweder auf der europacuperprobten FIS-Standardabfahrt oder der Zwieselbergabfahrt.

Im Mühlviertel seid ihr hautnah am Profisport und stellt euer skifahrerisches Können unter Beweis!

Auf den Rennstrecken Gas geben wie die Profis.
Das Skigebiet Hochficht bietet perfekt präparierte Pisten.
Mit der Gondelbahn in Hochficht auf den Berg.

FIS-Standardabfahrt

Das europacuperprobte Highlight am Hochficht

Zwei Kilometer Highspeed - die Zwieselabfahrt der FIS-Strecke am Hochficht trennt im Europacup die Spreu vom Weizen. Bringt ein knifflig gesteckter Slalom oder Riesentorlauf euch an eure Grenzen? Haltet durch, meistert die anspruchsvolle Piste und erkämpft jedes Zehntel für den Sieg. Brennende Wadln und eine große Portion Stolz inklusive.

Gut zu wissen: Die Standardabfahrt verläuft direkt bis zur Talstation der Hochfichtbahn, wobei insgesamt 404 Höhenmeter zurückgelegt werden.

Zwieselbergabfahrt

Die steilste Piste am Hochficht

Mit der Zwieselbergabfahrt gilt es, die steilste FIS-Strecke im Skigebiet Hochficht zu meistern. Das bringt selbst erfahrene Skifahrer ins Schwitzen. Euch auch? Wenn ihr sie allerdings bezwingt, dürft ihr euch in die Elite furchtloser Skirennläufer einreihen. Nicht jeder hat den Mut, sich hier hinunterzustürzen. Nehmt ihr die Herausforderung an? 

Übrigens: Für Vereins- und Betriebsmeisterschaften eignet sich vor allem der rote Teil der Stierwiesenabfahrt.