Am Großglockner pure Glücksgefühle genießen.
Genuss für alle Sinne
Sommer in Heiligenblut

Bergsommer in heiligenblut am grossglockner

Bis die Wadeln zittern: Aktivurlaub in Heiligenblut

  • Auf die Plätze, fertig und SOMMER! Die Bergschuhe sind geschnürt, die Radreifen aufgepumpt und „die sieben Zwetschken“ gepackt: Na, dann kann es losgehen mit dem Sommerurlaub am Großglockner in Heiligenblut. Ob Wandern, Radeln, Klettern oder den Gletscher erleben – die Abwechslung macht‘s, und die habt ihr in den Kärntner Alpen allemal. Aktivsportler werden sich im sportlichen Bergdorf Heiligenblut am Fuße des Großglockners pudelwohl fühlen. 

Packt eure liebsten Menschen ein, und dann geht’s ab in das sommerliche Vergnügen am Fuße des höchsten Berges Österreichs! 

Heiligenblut ist auch im Sommer eine Reise wert.
Grasende Kühe und Schneefelder erwarten euch im Sommer am Grossglockner
Den Bergsommer am Gletscher genießen.
Dem Gipfelkreuz entgegen lautet das Motto im Sommer am Grossglockner.
Täglich grüßt auf der Alm das Murmeltier!
Die Liftanlagen haben auch im Sommer geöffnet.
Nach der Wanderung ist die Abkühlung ist Bach reglich verdient.
Einer kurzen Abkühlung beim Wandern steht nichts im Weg.

To-dos für den Sommerurlaub

in Heiligenblut

Den Sommerurlaub in Heiligenblut am Großglockner zu verbringen, ist eine Spitzenidee. Ob als Paar oder mit der ganzen Familie: Das Angebot ist vielseitig und abwechslungsreich. Erkundet die Wanderpfade am Fuße des höchsten Berges Österreichs und lasst die Bergabenteuer wahr werden!

Falls ihr euch in dem hochalpinen Gelände nicht gut zurechtfindet, stehen euch die Guides und Bergführer mit Rat und Tat zur Seite!

Genussfahrt in der Gondel

To-do Nummer 1

Für alle Verliebten, mit Freunden oder der ganzen Familie gibt es am Schareck ein absolutes Highlight! Überrascht eure Lieblingsmenschen doch mit einem Essen in der Gondel. Schwebend über dem Wunder der alpinen Bergwelt, genießt ihr Kärntner Gaumenfreuden mit einem Ausblick der etwas anderen Art.  Aus der Speisekarte des Panoramarestaurant Schareck könnt ihr das ganze Sortiment an Kärntner Köstlichkeiten frei wählen – ihr bestimmt, wann die Gondelfahrt vorbei ist. 

Wandern am Großglockner

To-do Nummer 2

Ihr habt Lust auf hohe Schluchten und weite Täler? Im Wandergebiet am Großglockner findet ihr beides! Durch den Nationalpark Hohe Tauern oder entlang des Alpenhauptkamms führen die über 40 Kilometer an Wanderwegen.

Tipp: Ihr wollt für den Großglockner Berglauf trainieren? Fahrt mit der Gondel zur Mittelstation Rossbach und von dort führt euch der Naturgefahrentrail zum Schareck. Ein perfektes Training für den Berglauf. Zudem habt ihr beim Panoramarestaurant Schareck eine Beglauf-Messstation. 

Gut zu wissen: Die erste Etappe des Alpe-Adria-Trails startet direkt bei der Gletscherbahn auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe! 

Verpflegung für alle, die festen Untergrund bevorzugen: Am Berg selbst findet ihr sommerlich duftende Almwiesen, die zu einem gemütlichen Picknick geradezu einladen. Holt euch dafür einen Picknickkorb, den ihr unter anderem problemlos beim Panoramarestaurant Schareck ausleihen könnt.

Dieser Korb ist mit regionalen Köstlichkeiten bestückt. Einfach himmlisch lecker! 

Aber auch die umliegenden Almhütten und Restaurants freuen sich darauf, euch auf eine Genussreise zu schicken.

Seid schnell – und lasst euch euren Platz auf den traumhaften Sonnenterrassen nicht entgehen.

Bergerlebnis der besonderen Art

To-do Nummer 3

Hoch auf den Tauernhauptkamm mit garantiertem Panoramablick: Das Schareck auf 2.600 Metern beschert euch wahre Bergerlebnisse. Mit der Bahn geht’s hinauf, fast bis zum Gipfelkreuz. Wie auf Wolke sieben schwebt ihr dem Rundumblick entgegen.

Der Erlebnisweg zum Pasterzengletscher zeigt euch authentisch die Gletscherstände im Laufe der Jahre und liefert euch so genaue Infos zum größten Gletscher der Ostalpen. 

Also nichts wie los und Ticket sichern! 

Oder ihr fahrt mit dem Cabrio die Großglockner Hochalpenstraße hinauf. Serpentine um Serpentine. Grüne Bergmatten, Geröll und bunte Blumenwiesen.

Ein Boxenstopp auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, ein Schnappschuss des Panoramas, und weiter geht’s mit der Gletscherbahn zum ewigen Eis. 

Ihr seht: ob mit der Bergbahn hinauf in luftige Höhen oder auf der Straße: unsere Erlebnisbahnen solltet ihr auf alle Fälle erkunden!

Bike- und Klettervergnügen

To-do Nummer 4

Im Nationalpark Hohe Tauern wartet auf euch ein umfangreiches Bikeangebot von leicht bis herausfordernd. In die Pedale treten und entlang der saubersten Flüsse Österreichs radeln oder eine kurze Rast beim Jungfernsprung-Wasserfall einlegen.

Dieses Velo-Erlebnis werdet ihr sicherlich nicht so schnell vergessen.

Für alle Adrenalinfreunde unter den Sommergästen bietet der höchste Berg Österreichs ein wahres Kletterparadies. Mit staatlich geprüften Bergführern geht’s ab in die grauen Felswände des Großglockners.

Gut gesichert und ausgerüstet mit Helm wird das akrobatische Klettern zum absoluten Highlight.