Mit den Skilehrern seid ihr immer sicher am Berg – auch abseits der Pisten. | © Bernhard
Pistenregeln
Sicher am Berg

Die FIS-REgeln in Kössen

So seid ihr sicher auf den Pisten unterwegs

Was kann es Herrlicheres geben, als an einem sonnigen Tag durch den weißen, glitzernden Schnee zu pflügen? Die klare Bergluft tief einzuatmen und die Pisten im Skigebiet Hochkössen maximal auszunützen? Damit ihr so einen Traumtag in den Tiroler Bergen auch rundum genießen könnt, gilt es, einige grundlegende Regeln zu beachten.

Sicher ist sicher: Mit den Pistenregeln der FIS seid ihr stets sicher am Berg unterwegs. Wer hat wo Vorrang, wo dürft ihr überholen oder was ist im Ernstfall zu tun? Lest euch vor dem nächsten Pistentag im Skigebiet Hochkössen unbedingt noch einmal die wichtigsten Regeln am Berg durch.

Abseits der Pisten pures Winterfeeling und feinsten Powder genießen. | © Bernhard
Im freien Gelände ist Können gefragt. Feinster Powder erwartet euch abseits der Pisten.  | © Bernhard
Skivergnügen wird im Skigebiet Hochkössen großgeschrieben.
Mit dem Schlepplift dem Gipfel entgegen.
Als Erster auf der Piste die ersten Schwünge ziehen.

Fis-Regeln am Berg

Als Wintersportler sicher am Hang

1. Rücksicht auf andere Skifahrer

Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. Unter der Bezeichnung Ski werden hier sowohl Ski als auch alle skiähnlichen Gleitgeräte auf Schnee, wie Big Foot, Short Carver, Snowboard, Snow Bike und ähnliches verstanden.

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und Fahrweise

Jeder Skifahrer muss auf Sicht fahren. Er ist dazu angewiesen, seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise dem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anzupassen.

3. Wahl der Fahrspur

Der von hinten kommende Skifahrer muss seine Fahrspur so wählen, dass der vor ihm fahrende Skifahrer nicht gefährdet wird.

4. Überholen

Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt. 

5. Einfahren und Anfahren

Jeder Skifahrer, der in eine Skiabfahrt einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.

6. Anhalten

Jeder Skifahrer muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer muss eine solche Stelle so schnell wie möglich frei machen.

7. Aufstieg und Abstieg

Ein Skifahrer, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.

8. Beachten der Zeichen

Jeder Skifahrer muss die Markierung und Signalisation beachten.

9. Hilfeleistung

Bei Unfällen ist jeder Skifahrer zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht

Jeder Skifahrer, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.